Strg-C & Strg-V – und das Urheberrecht?


Protected by bkst / pixabay.com

© bykst / pixabay.de

„Nachmacher X und kann doch nix.“

Ein Spruch, den wir aus unserer Schulzeit wohl alle noch sehr gut kennen.

In unserem heutigen Blogbeitrag geht es einmal nicht um Notfallvorsorge, Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen oder den Notfallordner, denn heute schreibe ich diesen Blogbeitrag aus einem ganz banalem Grund.

Dieser Beitrag ist der Tatsache gechuldet, dass es heute anscheinend in Mode ist, sich fremder Texte und Ideen zu bedienen, ohne eigenen Gehirnschmalz dafür aufwenden zu wollen oder auch zu können. Die Dreistigkeit so mancher Kopierer geht sogar so weit, dass nicht nur Inhalte ähnlich sind, nein, mittlerweile wird einfach der Text genommen, kopiert und für eigene Mittel ganz ohne Scham, geschweige denn dem EInverständnis des Urhebers, verwendet. Wenn sich Mühe erkennen ließe, dann nur durch den Austausch Ersatz einzelner Worte.

Ein wunderbares Beispiel hierfür zeigt sich anhand der unten abgebildeten Ausschnitte eines Interviews vom 12. März 2015, welches ich auf einem Blog eines Finanzdienstleisters gefunden haben. Schauen Sie einmal selbst, wie dummdreist mittlerweile kopiert wird:

Original Notfallordner24

 

Kopie Finanzdienstleister Blog

 

90% der Bevölkerung unseres Landes verfügen über keinen bzw. keinen ausreichenden Notfallschutz hinsichtlich Ihrer wichtigsten Dokumente und Unterlagen.

Mit dem Notfallordner haben Sie nicht nur ein umfangreiches Nachschlagewerk und einen zentralen Ort zur Ablage Ihrer wichtigsten Dokumente und Unterlagen.

 

Der größte Teil der Bevölkerung verfügt über keinen bzw. keinen ausreichenden Notfallschutz hinsichtlich ihrer wichtigsten Dokumente und Unterlagen.

Mit dem Notfallordner hat sie ein umfangreiches Nachschlagewerk und einen zentralen Ort zur Ablage ihrer wichtigsten Dokumente und Unterlagen.

 Sie helfen Ihren Angehörigen oder anderen Personen auch, für den Fall, dass Sie einmal selbst nicht mehr dazu in der Lage sind, einen Überlick über wichtigste Zahlen, Daten, Dokumente und Angaben zu erhalten – und das alles zentral an einem Ort gebündelt.   Sie helfen Ihren Angehörigen oder anderen Personen auch, für den Fall, dass Sie einmal selbst nicht mehr dazu in der Lage sind, einen Überlick über wichtigste Zahlen, Daten, Dokumente und Angaben zu behalten.

Wie Sie sehen können, hat sich der Verfasser nicht einmal die Mühe gemacht, den Text inhaltlich zu verändern und so durch eine geschickte Wortwahl oder eine andere Satzstellung sein Plagiat dem Original gegenüber zu verändern.

Das micht mich wütend. Natürlich können und sollen Mitbewerber auch Anreize setzen, sein eigenes Geschäftsmodell stetig neu an den Wünschen des Kunden auszurichten und dem Mitbewerb gegenüber anzupassen und zu verändern, denn das Wort Unternehmer bedeutet „unternehmen“, aber eben nicht „kopieren“.

Susanne Andernauer sagte: „Trittbrettfahrer sind der beste Beweis, das man erfolgreich ist.“ Wenn dem so ist, kann ich Notfallordner24 als äußerst erfolgreich bezeichnen, denn unter Maßgabe dieser Grundlage gäbe es eine Vielzahl weiterer Beispiele, in denen Wortpassagen, Zitate oder komplette Texte unserer Internetpräsenz auf anderen wiederzufinden sind.

Verstehen Sie (Nachmacher, Kopierer, Textdiebe) diesen Beitrag als eine nett gemeinte Aufforderung, künftige Urheberrechtsverstöße zu unterlassen, denn ab sofort sind die Suchmaschinen sehr aktiv beim Suchen und Finden.

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund und munter.

Mit besten Grüßen aus Hamburg

Ihr Christian Waldheim

Kopierer aufgepasst

Mein Rat & Tip an alle die meinen, sich auch künftig meines geistigen Eigentums bedienen zu können, ohne hierfür mein Einverständnis eingeholt zu haben: Es wird nicht nur teuer.

„Mein Rechtsanwalt wird sich gerne mit Ihnen in Verbindung setzen.“


Über ChristianWaldheim

Geboren 1973 in der schönen Stadt Hamburg, wohne und lebe ich, mit Ausnahme meiner fünf Jahre in Bayern, hier. Seit 1991 ist bin ich im Bereich Finanzdienstleistungen tätig und habe schon immer gerne mit und für Menschen gearbeitet. Neben einer nebenberuflichen Weiterbildung an der AWS Hamburg zum Staatlich geprüften Betriebswirt, Schwerpunkt Personalmanagement absolvierte ich eine Ausbildung zum Business Coach an der FH Wismar sowie derzeit eine Weiterbildung zum Human Resource Manager an der FH Erfurt. "Erfolg hat drei Buchstaben: TUN.", sagte bereits Goethe und dies entspricht auch meinem Lebensmotto, denn viele unserer alten Sprichwörter sollten in heutiger Zeit wieder mehr an Gewicht erhalten - stimmen diese doch fast immer. Als aktiv politischer Mensch, Handballer in der Hamburger Landesliga und ehrenamtlicher Richter am Hamburger Sozialgericht, ist mein Sohn das wichtigste Element in meinem Leben.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Ergebnis eintragen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.