Vollmachten & Verfügungen


„Der beste Weg, die Zukunft vorherzusagen ist, sie zu gestalten.“ (Willy Brandt)

Verfügungen & Vollmachten  

Vollmachten & Verfügungen

Vorsorge ist selbstverständlich

Doch für den Fall der Fälle haben bisher nicht einmal 10 % der Bundesbürger Vorsorge getroffen. Und das für den Fall, wenn Sie nicht mehr selbstbestimmt Angelegenheiten regeln, oder Entscheidungen treffen können. Es gibt eine Vielzahl von Situationen, in denen Vollmachten & Verfügungen dann unabdingbar sind.

Warum Rechtsvorsorge unabdingbar ist…

Fragen und Antworten  

… und welche Überlegungen es gibt, wenn Sie Entscheidungen nicht mehr eigenständig treffen können.

Haben Sie auf vermeintlich einfache Fragen die passenden Antworten?

  • Wer trifft für mich die Entscheidungen?
  • Wer kümmert sich um meine individuellen Wünsche und Bedürfnisse?
  • Wird das, was ich möchte, weiterhin berücksichtigt?
  • Wer kümmert sich um mein Erspartes, meine Bankangelegenheiten?
  • Wer sucht mir ggf. einen Platz im Senioren- oder Pflegeheim?
  • Wie werde ich ärztlich versorgt?
  • Wer entscheidet für mich bei medizinischen Maßnahmen?
Rechtliche Vorsorge ist keine Frage des Alters, eines besonderen Lebensumstandes, oder der beruflichen oder privaten Situation.

Wußten Sie schon…..

Fotograf: geralt / pixabay.de  

… Ihre Familie kann Sie nicht vertreten,

denn das deutsche Recht sieht keine automatische Vertretungsvollmacht eines geschäftsfähigen Volljährigen vor.

Nur Eltern haben gegenüber Ihren minderjährigen Kindern ein umfassendes Sorgerecht und somit die Befugnisse für Entscheidungen und Vertretung in allen Angelegenheiten.

Für geschäftsfähige Volljährige können Angehörige nur in zwei Fällen Willenserklärungen abgeben und Entscheidungen treffen, nämlich:

  • aufgrund einer rechtsgeschäftlichen Vollmacht oder
  • wenn sie gerichtlich bestellter Betreuer sind.

In allen anderen Fällen darf Sie Ihr Ehepartner oder Ihre Kinder nicht gesetzlich vertreten.

Was sollte ich machen…

Abwicklung Notfallordner  

… und wo sind die Unterschiede?

Vorsorgevollmacht

Regelung und Bevollmächtigung verschiedenster Lebensbereiche, sowie finanzieller und persönlicher Angelegenheiten

Patientenverfügung

Regelung für Sie in Angelegenheiten der medizinischen und pflegerischen Versorgung als Patient

Betreuungsverfügung

Vorschlag bzw. Benennung einer Person Ihres Vertrauens oder Ausschluss bestimmter Personen im Falle einer Betreuung

Was es sonst noch gibt…

Weitere Verfügung und Vollmachten  

… für Vollmachten & Verfügungen.

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von verschiedensten Möglichkeiten für die Bereiche Vollmachten & Verfügungen vorgesehen. Weitere sind u.a.:

  • Generalvollmacht
  • Betreuungsverfügung
  • Sorgerechtsverfügung
  • Bestattungsverfügung
  • Organverfügung
  • Tierverfügung
  • Letzter Wille
Alle genannten Möglichkeiten zur Ihrer Vorsorge beziehen sich auf unterschiedliche Ziele und Bereiche. Was sich hinter diesen einzelnen Verfügungen verbirgt, haben wir Ihnen in unsere Übersicht „Sonstige Verfügungen“ aufgelistet.

Und wozu das alles?

Eine Vollmacht bzw. Verfügung sichert und ermöglicht Ihnen, als auch Ihren Angehörigen ein sehr hohes Maß an Selbstbestimmung, denn Sie benennen einen oder mehrere Menschen Ihres Vertrauens, die für Sie im Ernstfall handeln und entscheiden. Nutzen Sie die Möglichkeiten, für den Fall vorzusorgen, dass Alter oder Krankheit Ihnen ein selbstbestimmtes Leben nicht weiter möglich machen.


Maßgeschneiderte und individuelle Dokumente.

Premium Familie für nur 289 €

Leistungsumfang

Premium Einzel für nur 189 €

Leistungsumfang

Sie haben Fragen – wir die Lösungen.